Headline Text
Rückblick | 2013SELECT * FROM rueckblick WHERE id_rueckblick = 117

Rückblick

<< zurück

18.07.2013 - Nachbetrachtung unseres Landeskongresses in Heidelberg

Zur Wahl steht: „Die Zukunft des Handwerks"…


unter diesem Motto fand der diesjährige Landeskongress der Handwerksjunioren Baden Württemberg im schönen Heidelberg am Neckar statt. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel zeigte sich die historische Altstadt, mit dem Tagungsort „Palais Prinz Carl" und dem Spiegelsaal, von seiner aller besten Seite.


Zunächst stand ab 13:00 Uhr die Hauptversammlung der Handwerksjunioren Baden Württemberg im altehrwürdigen Gewölbekeller des Prinz-Carl-Gebäudes auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende des Landesverbandes Herr Frank Hohl und die Geschäftsführerin Frau Gabriele Hanisch führten sicher und souverän durch die Tagesordnungspunkte, die gründlich besprochen und die erforderlichen Neuwahlen durchgeführt wurden. Den Wahlvorstand übernahm dankenswerter Weise und mit professioneller Eleganz unser Fördermitglied Armin Kretzschmar von der INTER Versicherung.


In offener Abstimmung wurde der Maler- und Lackierermeister Sven Stelzel vom Ortsverband Esslingen-Nürtingen in Nachfolge von Susanne Stoof als 2. Vorsitzender in den Landesverband gewählt. Der Bauunternehmer Jochen Schwenger vom Ortsverband Hohenlohe wurde als Kassier im Amt bestätigt. Als erster Beisitzer wurde der Schornsteinfegermeister Stephan Sic als Nachfolger von Thomas Däuber gewählt. Susanne Stoof wird als beratendes Mitglied die Arbeit des Vorstandes weiter begleiten.


Für besondere und langjährige Verdienste um den Landesverband erhielten Thomas Däuber und Axel Hackh, beide vom Ortsverband Esslingen-Nürtingen, sowie Susanne Stoof vom Ortsverband Main-Tauber die goldene Ehrennadel.


Wir gratulieren an dieser Stelle allen neu gewählten, allen bestätigten und einstimmig entlasteten Vorstandsmitgliedern sowie allen geehrten Mitgliedern sehr herzlich.


Nach ersten informativen Gesprächen an den zahlreichen Sponsorenständen im Foyer des Spiegelsaals begann um 16:00 Uhr der Festakt mit einer programmatischen Begrüßungsrede des 1. Vorsitzenden Frank Hohl. Er plädierte in seiner Ansprache in Richtung anwesender Politik für Steuersenkungen und solide Staatsfinanzen, benannte das Thema des Nachkräftenachwuchses als eine der großen Herausforderungen für das Handwerk und forderte einen konsequenten und nachhaltigen Bürokratieabbau.

In kurzfristiger Vertretung des Oberbürgermeisters hob der Amtsleiter der Wirtschaftsförderung Heidelberg, Ulrich Jonas, die Bedeutung des Handwerks für Heidelberg hervor und würdigte die gute Partnerschaft zwischen Stadt und Handwerksorganisationen. Der Präsident der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Walter Tschischka, setzte weitere handwerkspolitische Akzente.


Im Anschluss heizte Herr Dr. Micha Hörnle von der Rhein-Neckar-Zeitung als Moderator einer sehr lebendigen und äußerst interessantenPodiumsdiskussion der anwesenden Politprominenz mit vielen Fragen und Vertiefungen rund um das Thema Handwerk auf Grundlage des politischen Zehn-Punkte-Programms des Bundesverbandes der Junioren des Handwerks ein.


Die politischen Vertreter der Parteien (die Bundestagsabgeordneten Dr. Birgit Reinemund – FDP, Olav Gutting – CDU und Lothar Binding – SPD), wurden „eingerahmt" vom Bundesgeschäftsführer der Handwerksjunioren Rainer Schröder. Leider war bei Bündnis 90 – Die Grünen kein politischer Vertreter abkömmlich, da zeitgleich ein großer Landesparteitag stattfand. In einer sehr kurzweiligen und fair geführten Diskussion mit zahlreichen Fragen und Einwürfen aus dem Publikum, wurden Themen wie z.B. Steuerpolitik und "kalte Progression" sowie Energiewende beleuchtet und die unterschiedlichen Positionen der Parteien hinsichtlich der anstehenden Bundestagswahl herausgearbeitet.


Mit leichtem Zeitverzug, aufgrund der angeregten Diskussion und Publikumsbeteiligung, bedankte sich zum Anschluss des Festaktes der 1. Vorsitzende der Handwerksjunioren Rhein-Neckar, Rainer Fössel, mit kleinen regionalen Aufmerksamkeiten bei allen Beteiligten und Unterstützern sowie bei den Sponsoren der Veranstaltung: Handwerkskammer Mannheim Rhein Neckar Odenwald, Signal Iduna Versicherung, Inter Versicherung, Ergo Versicherung, Hornbach Baumarkt, IKK classic, Heidelberger Volksbank, Sparkasse Heidelberg, City Druck Druckerei, Chocami Pralinenmanufaktur, GVO Cateringservice, Blumenhaus Elfner, Caroline Pöll Design. Ein ganz besonderer Dank geht an die Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg, namentlich an Frau Walter und Frau Nolte für die reibungslose Zusammenarbeit und besondere Unterstützung sowie an Frau Izzo von der Handwerkskammer in Mannheim.

Nach einem kurzen Spaziergang durch die Heidelberger Fußgängerzone begrüßten uns bereits die guten Geister des Abendprogramms im historischen Restaurant „Zum Güldenen Schaf" im romantischen Garten des Anwesens mit einem Aperitif und der gesellige Teil des Abends wurde gemütlich und in sehr schönem Ambiente eingeläutet.

Gut 80 Teilnehmer genossen danach im uhrigen Gewölbekeller, mit echten altertümlichen Kleidungs-, Waffen-, Werkzeug und Musikgegenständen aus spätmittelalterlicher Zeit, die Gaumenfreuden aus der sehr guten Küche des Hauses.

Alles andere als historisch ging es her als die Rock’n Roll Live Band „Krüger Rockt" zum Einmarsch die Gewölbe beben liessen und vom ersten Takt an alle Register der „heißesten Band südlich von Spitzbergen" zogen. Nach dem vorzüglichen Mahle sah man an vielen Stellen wie geplauscht, gelacht wurde und sich Ortsverbände kennen lernten oder Kontakte vertieften.

Zu später Stunde liessen es die Handwerksjunioren nicht nehmen ihrem Namen alle Ehre zu tun und tanzten, feierten und sangen bis zur letzten hart erarbeiteten Zugabe. Zum Abschluss kann nur gesagt werden, dass ein rauschendes Fest erst mit dem Sonnenaufgang beendet wurde.


Der Sonntag stand dann noch mal ganz im Zeichen der Austragungsstätte und die Teilnehmer konnten sich bei einer Stadtführung Heidelberg etwas genauer betrachten.


Rundum haben wir als Organisatoren des Landeskongresses 2013 viel positives Feedback bekommen und möchten uns bei allen Teilnehmern, Gästen und Freunden nochmals herzlich bedanken! Wir freuen uns bereits heute auf den nächsten Kongress, der 2014 in Esslingen stattfinden wird.





Datenschutzerklärung zu Soziale Netzwerke (Social-Media)

Angelegt: 18.07.2013 10:23:00/Jens Knopf
Geändert: 18.07.2013 10:35:00/Jens Knopf

Handwerksjunioren
Rhein-Neckar e.V.


©2022 Handwerksjunioren Rhein-Neckar

Kontakt | Impressum | Intern


Konzept & Realisierung: focus-www.de
Junioren des Handwerks, Handwerksjunioren, Junghandwerk, Junghandwerker, Jungmeister, Handwerksjugend, Rhein-Neckar, Handwerk Rhein-Neckar, Handwerksmeister, Schulungen, Weiterbildung, Netzwerk, Freizeitevents, Excursionen, Nachwuchs, Erfahrungsaustausch,